©  Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V. . Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V. Kreis der Bergleute und Bergbau-  interessierten Bergbautreffen immer am letzten Mittwoch des ungeraden Monats ab 18.00 Uhr im Kulturzentrum Fünte, Gracht 209, 45472 Mülheim/Ruhr.  Die nächsten Termine: 29. März 2017 31. Mai 2017 (Termin verschoben auf den 17. Mai 2017) 27. September 2017 29. November 2017 Weitere Informationen unter: 0157 / 77 24 64 83
Kooperationen Im  Rahmen unserer Vereinsarbeit gibt es Bereiche, in denen wir mit anderen Vereinen und Einrichtungen zusammenarbeiten. Diese Zusammenarbeit kann kontinuierlich erfolgen oder im Rahmen von gemeinsamen Projekten. Auch gibt es einen Wissen- und Erfahrungsaustausch in bestimmten Themengebieten.  Hier möchten wir Ihnen zwei dieser Kooperationen vorstellen. Kreis der Bergleute und Bergbauinteressierten Anlässlich des 40. Jahrestages der Stilllegung des letzten Mülheimer Bergwerks initiierte das “Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V.” in Mülheim an der Ruhr ein Projekt, dass eine Ausstellung über den Bergbau in Mülheim-Heißen organisieren sollte. 2006 konnte durch dieses Projekt eine große Ausstellung im Rhein-Ruhr-Zentrum gezeigt werden, an deren Planung und Durchführung zahlreiche ehemalige Bergleute und Bergbauinteressierte, der “Förderverein der Siedlergemeinschaft Mausegatt in Mülheim an der Ruhr - Heißen e.V. und auch unser Verein beteiligt waren. Nach dem großen Erfolg der Ausstellung wurde diese noch zwei Mal im Kulturzentrum “Fünte” gezeigt. Auch nach der Ausstellung 2006 blieb der Kontakt der Mitglieder des Organisationsteams bestehen und man schloß sich zum “Kreis der Bergleute und Bergbauinteressierten” zusammen, der sich seither alle zwei Monate am jeweils letzten Mittwoch des ungeraden Monats im “Kulturzentrum Fünte” zum Bergbauabend trifft. Neben wechselnden Vorträgen besteht hier die Möglichkeit sich  in gemütlicher Runde über den Bergbau auszutauschen. Auch Ausflüge werden von der Gruppe organisiert. Unser Verein gehört von Anfang an ebenfalls zum “Kreis der Bergleute und Bergbauinteressierten” und bringt sich u.a. durch Vorträge ein. Interessierte Gäste sind zu den Bergbauabenden herzlich willkommen! Weitere Informationen erhalten Sie u.a. bei unserem Verein unter 0157 / 77 24 64 83. Förderverein der Siedlergemeinschaft Mausegatt in Mülheim an der Ruhr - Heißen e.V. Der Förderverein der Siedlergemeinschaft Mausegatt wurde 1997 von Siedlern der Siedlung Mausegatt in Mülheim-Heißen, die Ende des 19. Jahrhunderts durch das Bergwerk “Wiesche” errichtet wurde, gegründet. Ziel war es zunächst das lange für die Siedlergemeinschaft geplante Gerätehaus zu realisieren. Bis heute wurden weitere Projekte umgesetzt, zu denen die Errichtung eines Bergarbeiter- denkmals, die Aufstellung einer Grubenlok, die Bemalung eines Trafohauses sowie Trafokästen mit Bergbau- und Siedlungsmotiven, die Anbringung von Haustafeln und die Aufhängung eines Bergbaureliefs gehören. Auch wurde am Eingang der Siedlung ein Schaukasten aufgestellt, in dem bergbauliche Exponate und Informationstafeln zur Siedlungsgeschichte zu sehen sind. Da die Siedlung unmittelbar mit der Geschichte der Zeche “Wiesche” verbunden ist, wird auch die Bergbaugeschichte - und selbstverständlich die über 100-jährige Geschichte der Siedlung - dokumentiert und vorgestellt. Ein Bereich, in dem es immer wieder zu Kooperationen zwischen dem Förderverein der Mausegattsiedlung und unserem Verein kommt. So ist die Mausegatt- siedlung bei einigen unserer Bergbauführungen eine wichtige Station, an der wir die Siedlung und die Arbeit des Fördervereins vorstellen. Und auch beim Siedlerfest haben unsere Vereinsmitglieder z.B. bei einem Bergbaustollen für Kinder die Kollegen der Mausegattsiedlung unterstützt. Und zu guter Letzt gehört auch der Förderverein der Mausegattsiedlung zum “Kreis der Bergleute und Bergbauinteressierten”. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Vereins unter: www.mausegatt.org
(c) www.bergbauverein.de Startseite Über uns Projekte Veranstaltungen Carboshop Bergwerke & Co. Bildergalerie Newsletter Kontakt/Impressum Links