©  Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V. . Initiativkreis Bergbau und Kokereiwesen e.V. Samstag, 28.10.17  -  Bergmann für einen Tag…! Führung durch das RAG-Trainingsbergwerk in Recklinghausen  Beginn: 10.00 Uhr Veranstaltungsort: Recklinghausen  Dauer: ca. 3 Stunden Teilnahmebeitrag: 5,00 € pro Person Mindestalter: 10 Jahre  Erleben Sie die Arbeitswelt eines Bergwerks mit all seinen technischen Einrichtungen und besuchen Sie mit uns das Trainingsbergwerk der „RAG Deutsche Steinkohle AG", das unter einer Bergehalde in Recklinghausen eingerichtet wurde. In einem Streckennetz von rd. 1,2 km Gesamtlänge wurde der untertägige Bereich eines Bergwerks einschließlich aller gängigen Bestandteile der Gewinnungseinrichtungen, Streckenvortriebe und Schachtbereiche für Mitarbeiterfortbildungen eingerichtet. Während der Führung mit Bergleuten der RAG können sich die Teilnehmer über die technischen Abläufe und Einrichtungen informieren und einen Teil der Maschinen selbst bedienen. Sonntag, 22.10.17  -  Auf den Spuren der Zeche Wiesche…! Bergbauhistorische Wanderung in Mülheim an der Ruhr  Beginn: 10.00 Uhr Veranstaltungsort: Mülheim an der Ruhr Dauer: ca. 3 Stunden Teilnahmebeitrag: Führung ist kostenlos   Die Zeche "Wiesche" gehörte zu den ältesten Bergwerken in Mülheim an der Ruhr. Nur wenig erinnert heute noch an diese einst bedeutende Zeche. Wandeln Sie mit uns während einer bergbauhistorischen Wanderung auf den Spuren der Zeche "Wiesche" zu den ehemaligen Standorten in den  Stadtteilen Heißen und Winkhausen und erfahren Sie mehr über die Geschichte des Bergwerks und des Bergbaus in Mülheim an der Ruhr. Wie wurde vor über 200 Jahren Steinkohle gefördert? Woher stammt der Name "Wiesche"? Was ist die Patzbahn? Und was hat der Schacht Leybank mit einem Schlitten zu tun? Diese Fragen beantworten wir während der Wanderung. Auch einige Bergbauexponate werden während der Führung zu sehen sein. Montag, 16.10.17  -  Wo der Pott noch kocht…! Führung durch das Hüttenwerk Krupp Mannesmann in Duisburg-Huckingen  Beginn: 15.00 Uhr Veranstaltungsort: Duisburg-Huckingen Dauer: ca. 3 Stunden Teilnahmebeitrag: 23,00 € pro Person (inkl. Bus und Gästeführer) Mindestalter: 16 Jahre  Bereits seit mehreren Jahren bieten wir unter dem Titel „Wo der Pott noch kocht“ eine Werksführung bei den „Hüttenwerken Krupp Mannesmann GmbH" (HKM) an, die im Duisburger Süden noch heute Eisen und Stahl produziert. Folgen Sie uns auf unserer Tour durch das Werksgelände und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen dieses Werkes. Mit einem Bus steuern wir innerhalb des Werkes u. a. den Hochofenbetrieb und die Kokerei an. Das Walz- und das Stahlwerk hingegen werden zu Fuß besichtigt. Sonntag, 03.09.17  -  Stollen, Schacht und Kohlenturm…! Bergbauwanderung zur Geschichte der Zeche „Eintracht-Tiefbau“ in Essen-Freisenbruch  Beginn: 10.00 Uhr Veranstaltungsort: Essen-Steele/-Freisenbruch Dauer: ca. 3 Stunden Teilnahmebeitrag: Führung ist kostenlos   Die Zeche "Eintracht-Tiefbau" in Essen-Freisenbruch wurde bereits 1925 stillgelegt, doch bis heute sind noch einige Relikte dieses Bergwerks und der dazugehörenden Kokerei erhalten. Da die Zeche den Ursprung unseres Vereins darstellt, möchten wir mit dieser Wanderung die Geschichte der Zeche und der dazugehörenden Kokereien sowie die erhaltenen Reste des Bergwerks vorstellen. Vom Standort des ehemaligen Stollenmundloches folgen wir den Spuren der Zeche zu den früheren Standorten der Schachtanlagen. Ein Mitglied des Vereins erläutert unterwegs anhand von Fotos, Zeichnungen und Daten die Geschichte und Technik des Bergwerks, der zecheneigenen Kokerei und der erhaltenen Relikte. Auch einzelne Kleinzechen, die im Grubenfeld von “Eintracht-Tiefbau” förderten, sind Teil der Wanderung. Sonntag, 28.05.17  -  Auf den Spuren der Kumpel…! Bergbaurundgang über und rund um die Zeche "Rosenblumendelle" in Mülheim an der Ruhr  Beginn: 10.00 Uhr Veranstaltungsort: Mülheim an der Ruhr Dauer: ca. 3 Stunden Teilnahmebeitrag: Führung ist kostenlos   Auf den Spuren der Kumpel führt dieser Bergbaurundgang zu den erhaltenen Relikten der Zeche „Rosenblumendelle", die am 29.07.1966 als letzte Mülheimer Zeche stillgelegt wurde. Zwar sind die Fördergerüste und -türme inzwischen verschwunden, doch die letzten Gebäude der Zeche "erzählen" noch immer vom Betrieb des Bergwerks. Gehen Sie mit uns auf eine „Zeitreise" und folgen Sie uns auf dem „Weg des Bergmanns" von der Zechensiedlung über die Waschkaue bis zum Schacht. Was ist die Graukaue? Was ist ein Bullenkloster? Was macht man in der Lampenstube? Wie schwer ist eigentlich eine Seilscheibe? Und wo waren die Schächte? Dies und mehr - unter anderem auch über die Geschichte der Zeche - erfahren Sie während eines geführten Rundganges über und rund um das Zechengelände. Sonntag, 23.04.17  -  Hoch über’m Pütt…! Haldenwanderung an der Schachtanlage “Franz-Haniel”  Beginn: 10.00 Uhr Veranstaltungsort: Oberhausen-Königshardt Dauer: ca. 2,5 Stunden Teilnahmebeitrag: Führung ist kostenlos   Folgen Sie uns auf unserem Weg über die Bergehalde der Schachtanlage „Franz-Haniel" in Oberhausen-Königshardt und erfahren Sie während des Aufstiegs auf die Halde Wissenswertes über den Bergbau, die Geschichte des Bergwerks „Prosper-Haniel" sowie die am Wegesrand aufgestellten Bergbauexponate und Maschinen. Auf dem Gipfel der Halde erwartet Sie der Blick auf das Ruhrgebiet und die aktive Schachtanlage "Franz-Haniel".
Samstag, 26.08.17  -  Stempel, Streb und Kohlenflöz…! Untertägige Führung durch das historische Bergwerk “Graf Wittekind” in Dortmund” Beginn: 8.45 Uhr Veranstaltungsort: Dortmund-Syburg Dauer: ca. 3,5 Stunden Teilnahmebeitrag: Siehe unten* Folgen Sie bei einer Grubenfahrt im Bergwerk „Graf Wittekind“ den Spuren des Bergbaus in Dortmund-Syburg, der sich bis ins Jahr 1582 zurückverfolgen lässt. Seit über 30 Jahren wird das historische Stollenbergwerk in ehrenamtlicher Arbeit aufgewältigt und so der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein Teil der zugänglichen Strecken und Stollen wurde bereits ab 1740 angelegt. Ausgestattet mit entsprechender Schutzausrüstung (wird gestellt) folgen Sie den Mitgliedern des Arbeitskreises durch die Stollen und Abbaustrecken und erleben den historischen Bergbau hautnah. Bitte beachten Sie, dass große Teile des Bergwerks sehr niedrig sind und die Befahrung dadurch teilweise anstrengend ist. Aufgrund der besonderen Bedingungen im Bergwerk ist eine gute körperliche Konstitution erforderlich. Bitte schauen Sie sich auf der Internetseite des Arbeitskreises unter www.bergwerk-wittekind.de unter “Bergbau erleben” die Videos (hier klicken) an, die einen Einblick in den untertägigen Bereich des Bergwerks geben. Außerdem empfehlen wir waschbare Oberbekleidung und feste Schuhe. Für Fragen stehen wir Ihnen unter 0157 / 77 24 64 83 gerne zur Verfügung. Trotz der Anstrengung ist die Grubenfahrt im Besucherbergwerk “Graf Wittekind” auf jeden Fall ein besonderes Erlebnis! * Die Führung findet in Kooperation mit dem Arbeitskreis Dortmund des “Fördervereins bergbauhistorischer Sätten Ruhrevier e.V.” als Betreiber des Besucherbergwerks statt. Da dessen Mitglieder seit 30 Jahren ehrenamtlich an der Aufwältigung des Bergwerks arbeiten, bittet der Arbeitskreis um eine Spende am Ende der Führung. Sämtliche Spenden fließen in den Erhalt des Bergwerks.     
Veranstaltungskalender Willkommen in unserem Veranstaltungskalender! Nachfolgend finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen Termine und Veranstaltungen. Unterhalb dieser Terminübersicht befindet sich das Online-Anmeldeformular, über das Sie sich zu den einzelnen Touren anmelden können. Im Formular finden Sie auch die Anzahl der noch verfügbaren Plätze pro Veranstaltung. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie per Mail eine Anmeldebestätigung. Bitte beachten Sie, dass die Angaben zum jeweiligen Treffpunkt aus organisatorischen Gründen erst mit der Anmeldebestätigung zugesandt werden.
Startseite Über uns Projekte Veranstaltungen Carboshop Bergwerke & Co. Bildergalerie Newsletter Kontakt/Impressum Links (c) www.bergbauverein.de
Veranstaltungen